Antonio Machado – Der Weg

Antonio Machado - Der Weg

1917 verfasste in Spanien –  einem am Ersten Weltkrieg nicht beteiligten Land – Antonio Machado ein berühmtes Gedicht, das ich wie folgt übersetze:

Wanderer, es sind deine Spuren
der Weg, sonst nichts;
Wanderer, es gibt keinen Weg,
was Weg ist, entsteht gehend.
Gehend entsteht der Weg,
und blickst du zurück,
so siehst du den Pfad,
zu dem du nicht mehr zurückkehrst.
Wanderer, es gibt keinen Weg,
es gibt eine Kielspur im Meer.

(Caminante, son tus huellas
el camino, y nada más;
Caminante, no hay camino,
se hace el camino al andar.
Al andar se hace camino,
y al volver la vista atrás
se ve la senda que nunca
se ha de volver a pisar.
Caminante, no hay camino,
sino estelas en la mar.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.